Was machen die Medien mit uns?

Der  erste Beitrag zur FAKT Sendung im ARD Fernsehen vom 25.07.17 trug den Titel:

Kann Homöopathie heilen?

Als Zuschauer erwarte ich, objektiv unterrichtet zu werden, damit ich mir eine Meinung bilden kann. Das schließt in der Berichterstattung ein Für und Wider ein.

Leider wurde in der FAKT Sendung nur manipulativ, einseitig und die Homöopathie ins Lächerliche gezogen, berichtet. Wenn ich keine Homöopathin wäre und immer wieder erlebe, wie heilsam die homöopathische Behandlung ist, würde ich voll Inbrunst sagen: Finger weg von der Homöopathie!!

Die Wortbedeutung von Fakt ist: Tatsache, Sachverhalt und sinnverwandt: Wahrheit, Wirklichkeit. D.h. schon der Name FAKT suggeriert, hier werden Tatsachen verkündet!

Die Sendung beginnt mit der Berliner Mauer, und man erfährt, daß ein britischer homöopathischer Hersteller (Helios Homoeopathy) aus Bruchstücken der Mauer homöopathische Mittel hergestellt und diese bei Trennungsschmerz verkauft – nach dem homöopathischen Prinzip: similia similibus curantur (Ähnliches soll mit Ähnlichem geheilt werden).

Es wird vermittelt: jeder Homöopath arbeitet so, er braucht nur ein Mittel, hergestellt aus der Berliner Mauer und Trennungsschmerzen gehören der Vergangenheit an. Es wird nicht darüber berichtet, wie homöopathische Mittel hergestellt werden, welche wann für welche Beschwerden eingesetzt werden, was der Homöopath für eine Ausbildung durchläuft, um wirklich heilsam arbeiten zu können.

Nein, er benötigt ja nur ein Stück Berliner Mauer, zerrieben und in einem Fläschchen verdünnt.

Das ist kein schlechter Journalismus, das ist perfide, gemein. Die Zuschauer werden mit Lächerlichkeiten und Ängsten konfrontiert, objektiv dabei ist nur mein Entsetzen darüber!

Interviews von Ärzten, die der Homöopathie sämtliche Heilungsergebnisse absprechen (da nicht wissenschaftlich bewiesen), ein Bericht über einen austherapierten Krebskranken, der durch die Homöopathie starb, ein Bericht über die homöopathische Klinik St. Croce in der Schweiz und deren Ärzte, die alle nur pfuschen und den Patienten das Geld aus der Tasche ziehen, das wurde uns vorgeführt. Fast wie Gehirnwäsche.

Wir sind verunsichert und entsetzt, was in anderen Ländern mit der Pressefreiheit passiert, überhaupt mit der Freiheit, mit der Demokratie.

Wo stehen wir inzwischen?

Teile diesen ArtikelEmail this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+